WaldHolz Sauerland gmbh

Holzvermarktung von Waldbesitzern für Waldbesitzer

Holzmarkt in Kürze

Der Nadelstammholzmarkt ist auch 2020 geprägt von einem sehr hohen Schadholzaufkommen durch Trockenheit mit einhergehendem Befall von rinden- und holzbrütenden Insekten. Es kam es in weiten Teilen unseres Bundeslandes zu teilweise überbordenden Zwangsnutzungen in der Fichte.

Für 2020 erwartet die Landesforstverwaltung ein Schadholzaufkommen von 20 Mio m³. Neben der forstwirtschaftlichen Vereinigung Mark-Ruhr, die in 2018 und 2019 schon von der Kalamitätssituation schwer betroffen worden ist, werden erstmals auch in der forstwirtschaftlichen Vereingung Olpe in 2020 bedeutende Zwangsanfälle in der Fichte zu verzeichnen sein.
Die Auslastung unserer heimischen Rundholzverarbeiter im Bereich der Sägeindustrie ist sehr gut, allerdings überschreiten die anfallenden Holzmengen die Verabeitungskapazität um ein Vielfaches. Durch den starken Mengenzulauf ist das Preisniveau wie auch die Abfuhr des regionalen Holzes erheblich unter Druck. Die Abfuhr der Lagerbestände in den hiesigen Wäldern stockt.
Der bereits im vergangenen Jahr in vielen Teilen NRW`s begonnene Export von Fichtenstammholz nach Asien, ist der derzeit einzige nenneswerte zusätzliche Absatzkanal für Kalamitätsholz.

Wenn bei Ihnen Kalamitätsbedingtes Holz anfällt, setzen Sie sich bitte vor dem Holzeinschlag mit dem für Sie zuständigen Förster oder uns in Verbindung, der Ihnen sagen kann, welche Sortimente vermarktbar sind und welche nicht.

Unsere Aufgabe

Die Holzvermarktung für den Privat- und Kommunalwald durch den Landesbetrieb Wald und Holz NRW muss auf Grund rechtlicher Vorgaben in diesem Jahr eingestellt werden.
Der über das Land NRW gebündelte Verkauf von Rundholz aus dem zum großen Teil klein strukturierten Waldbesitz hat dafür gesorgt, dass auch für kleinere Holzpartien ein auskömmlicher Preis erzielt werden konnte.
Damit auch zukünftig das Holz aus der Bewirtschaftung der Wälder einen guten Marktzugang hat, ist es notwendig einen gebündelten Holzverkauf weiterhin zu gewährleisten. Diese Aufgabe sollen ab sofort die Forstwirtschaftlichen Vereinigungen, die in NRW bereits gegründet wurden oder noch gegründet werden, übernehmen. In Forstwirtschaftlichen Vereinigungen sind insbesondere die regionalen Forstbetriebsgemeinschaften und Waldgenossenschaften organisiert.
Die Fortwirtschaftlichen Vereinigungen Olpe  und Mark-Ruhr sowie der Westf. Lippische Landwirtschaftsverband (WLV) haben zu diesem Zweck bereits vor 12 Jahren eine eigene Holzvermarktung, die WaldHolz Sauerland GmbH, gegründet.
Diese „waldbesitzereigene“ Holzvermarktung WaldHolz Sauerland GmbH, die aktuell ca. 70.000 ha umfasst, hat bereits in den vergangenen 12 Jahren durchschnittlich 100.000 m³ Holz pro Jahr vermarktet und will dieses Potential weiter ausbauen. Ziel ist es, mit einem für die Sägeindustrie attraktiven Holzangebot gute Konditionen für den angeschlossenen Waldbesitz zu erzielen. Dadurch wird eine nachhaltige, funktionierende Waldbewirtschaftung aufrechterhalten.

Vorteile für Waldbesitzer

Wir sind Ihr verlässlicher Partner für die Holzvermarktung

Bestmögliche Verkaufskonditionen für die Waldbesitzer

Auch kleinere Waldbesitzer werden marktfähig

Die Vermarktungskosten werden geringgehalten

Wir sind COC – Zertifiziert

Enge Zusammenarbeit mit den vor Ort tätigen
Förstern/innen

Unser Handeln richtet sich nach dem Solidarprinzip

Hohe Transparenz durch nachvollziehbare Abrechnungen

Enge Zusammenarbeit mit den angeschlossenen Forstbetriebsgemeinschaften

Wir sind bundesweit im Cluster Wald und Holz vernetzt

Verkauf „frei Stock“ oder „frei Wald“

Zuverlässiger Lieferant der heimischen Sägeindustrie

Langjährige Geschäftsbeziehungen zu den Verarbeitern von Rundholz im Sauerland

Lieferung vom Wald bis ins Werk

WaldHolz Sauerland in Zahlen

Forstbetriebs- gemeinschaften

Waldbesitzern

Waldfläche in ha

Kunden

Warum es uns Gibt.

Stark durch Gemeinschaft

Die Forstbetriebsgemeinschaften mit ihren Waldbesitzern bilden die Grundlage für eine starke Gemeinschaft.

Im Zusammenschluss mit den Forstwirtschaftlichen Vereinigungen sind sie die Gesellschafter der WaldHolz Sauerland GmbH.

Kerngeschäft ist die Vermarktung von Rundholz aus dem Privatwald aller Betriebsgrößen.
Durch diese Holzmengenbündelung können auch kleinere Holzmengen zu guten Konditionen verkauft werden.

Die Zusammenarbeit mit den vor Ort eingesetzten Förstern/innen ermöglicht höchste Effizienz in der Holzvermarktung.

WaldHolz Sauerland

Wir vermarkten für Sie sämtliche bei der Bewirtschaftung Ihres Waldes anfallenden Rundholzsortimente.

Die WaldHolz Sauerland ist damit ihr Marktpartner bei der heimischen Sägeindustrie.

Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 2007 nach kartellrechtlichen Vorgaben. Die WaldHolz Sauerland GmbH ist also schon 12 Jahre für Ihre Waldbesitzer aktiv und im Holzmarkt erprobt.

Unsere Gesellschafter

  • Forstwirtschaftliche Vereinigung Olpe
  • Forstwirtschaftliche Vereinigung Mark-Ruhr (ehem. Vereinigung WaldHolz Sauerland) mit ihren angeschlossenen Forstbetriebsgemeinschaften
  • Westfälisch Lippischer Landwirtschaftsverband Münster (WLV)

 

 

 

Nutzen Sie jetzt die Gemeinschaft zur bestmöglichen Bewirtschaftung ihres Waldes !

WaldHolz Sauerland GmbH

In der Stubicke 8a
57462 Olpe

Zentrale/Gutschriften: Anja Bicher
Tel.: 02761 / 926650
Fax: 02761 / 926655
info@waldholzsauerland.de

Rechnungen: Sarah Huckestein
Tel.: 02761 / 926650
Sarah.Huckestein@waldholzsauerland.de

Holz-Sachbearbeiter Innen- und Außendienst: Raphael Scheckel
Tel.: 02761 / 926650
Mobil: 0170/5575723
Raphael.Scheckel@waldholzsauerland.de 

Geschäftsführer: Till Eismann
Tel.: 02761 / 926651
Mobil: 0160 / 90987375
Till.Eismann@waldholzsauerland.de

Kontakt